• Tugenden des Koran


Sura Das Eisen (Al-Hadíd)
Scheich / Saud Alschureim



  • Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen

    1. Es preist Allah (alles), was in den Himmeln und auf der Erde ist. Und Er ist der Allm?chtige und Allweise.

    2. Ihm geh?rt die Herrschaft der Himmel und der Erde. Er macht lebendig und l??t sterben. Und Er hat zu allem die Macht.

    3. Er ist der Erste und der Letzte, der Offenbare und der Verborgene. Und Er wei? über alles Bescheid.

    4. Er ist es, der die Himmel und die Erde in sechs Tagen erschuf und Sich hierauf über den Thron erhob . Er wei?, was in die Erde eindringt und was aus ihr herauskommt, was vom Himmel herabkommt und was dorthin aufsteigt. Und Er ist mit euch, wo immer ihr auch seid. Und was ihr tut, sieht Allah wohl.

    5. Ihm geh?rt die Herrschaft der Himmel und der Erde. Und zu Allah werden die Angelegenheiten zurückgebracht.

    6. Er l??t die Nacht in den Tag eindringen und l??t den Tag in die Nacht eindringen. Und Er wei? über das Innerste der Brüste Bescheid.

    7. Glaubt an Allah und Seinen Gesandten und gebt aus von dem, worüber Er euch zu Statthaltern eingesetzt hat. Diejenigen von euch, die glauben und ausgeben, für sie wird es gro?en Lohn geben.

    8. Was ist mit euch, da? ihr nicht an Allah glauben wollt, wo doch der Gesandte euch dazu aufruft, an euren Herrn zu glauben, und wo Er bereits ein Abkommen mit euch getroffen hat, wenn ihr gl?ubig seid?

    9. Er ist es, Der Seinem Diener klare Zeichen offenbart, damit Er euch aus den Finsternissen ins Licht hinausbringt. Und Allah ist wahrlich mit euch Gn?dig und Barmherzig.

    10. Und was ist mit euch, da? ihr nicht auf Allahs Weg ausgeben sollt, wo doch das Erbe der Himmel und der Erde Allah geh?rt. Nicht gleich sind diejenigen von euch, die vor dem Sieg ausgegeben und gek?mpft haben, ... Diese haben eine h?here Rangstufe als diejenigen, die erst nachher ausgegeben und gek?mpft haben. Allen aber hat Allah das Beste versprochen. Und Allah ist dessen, was ihr tut, Kundig.

    11. Wer ist es denn, der Allah ein gutes Darlehen gibt? So wird Er es ihm vervielfachen; und für ihn wird es trefflichen Lohn geben.

    12. Am Tag, da du siehst, wie den gl?ubigen M?nnern und den gl?ubigen Frauen ihr Licht vorauseilt und (ebenso) zu ihrer Rechten: „Die frohe Botschaft für euch heute: G?rten, durcheilt von B?chen , ewig darin zu bleiben. Das ist der gro?artige Erfolg.“

    13. Am Tag, da die Heuchler und die Heuchlerinnen zu denjenigen, die glauben, sagen: „Wartet auf uns, da? wir (unser Licht) von eurem Licht nehmen .“ Es wird (zu ihnen) gesagt werden: „Geht doch nach hinten zurück und sucht dort nach Licht.“ Da wird zwischen ihnen eine (Schutz)mauer gesetzt mit einem Tor, zu dessen Innenseite die Barmherzigkeit und zu dessen Au?enseite, davor, die Strafe ist.

    14. Sie rufen ihnen zu: „Waren wir nicht mit euch?“ Sie werden sagen: „Ja doch, aber ihr habt euch selbst der Versuchung ausgesetzt, ihr habt abgewartet und gezweifelt, und die Wünsche haben euch get?uscht, bis Allahs Befehl kam. Und get?uscht hat euch hinsichtlich Allahs der T?uscher.

    15. So wird heute von euch kein L?segeld angenommen und auch nicht von denjenigen, die ungl?ubig sind. Euer Zufluchtsort ist das (H?llen)feuer; es ist euer Schutzherr – ein schlimmer Ausgang!“

    16. Ist es denn nicht Zeit für diejenigen, die glauben, da? ihre Herzen demütig werden vor Allahs Ermahnung und vor dem, was von der Wahrheit herabgekommen ist, und da? sie nicht wie diejenigen sind, denen zuvor die Schrift gegeben wurde, es ihnen aber zu lang gedauert hat, und so ihre Herzen sich verh?rtet haben? Und viele von ihnen sind Frevler.

    17. Wi?t, da? Allah die Erde nach ihrem Tod wieder lebendig macht. Wir haben euch die Zeichen bereits klargemacht, auf da? ihr begreifen m?get.

    18. Gewi?, denjenigen M?nnern, die Almosen geben und denjenigen Frauen, die Almosen geben und (damit) ein gutes Darlehen geben, wird es vervielfacht werden; und für sie wird es trefflichen Lohn geben.

    19. Und diejenigen, die an Allah und Seine Gesandten glauben, das sind die stets Wahrhaftigen und die Zeugen vor ihrem Herrn. Sie erhalten ihren Lohn und ihr Licht . Diejenigen aber, die ungl?ubig sind und Unsere Zeichen für Lüge erkl?ren, das sind die Insassen des H?llenbrandes.

    20. Wi?t, da? das diesseitige Leben nur Spiel und Zerstreuung ist, Schmuck und gegenseitige Prahlerei und Wettstreit nach noch mehr Besitz und Kindern. Es ist wie das Gleichnis von Regen, dessen Pflanzenwuchs den Ungl?ubigen gef?llt. Hierauf aber trocknet er aus, und da siehst du ihn gelb werden. Hierauf wird es zu zermalmtem Zeug. Im Jenseits aber gibt es strenge Strafe und (auch) Vergebung von Allah und Wohlgefallen. Und das diesseitige Leben ist nur trügerischer Genu?.

    21. Wetteilt zu Vergebung von eurem Herrn und (zu) einem (Paradies)garten, dessen Breite wie die Breite der Himmel und der Erde ist, bereitet für diejenigen, die an Allah und Seine Gesandten glauben. Das ist Allahs Huld, die Er gew?hrt, wem Er will. Und Allah besitzt gro?e Huld.

    22. Kein Unglück trifft ein auf der Erde oder bei euch selbst, ohne da? es in einem Buch (verzeichnet) w?re, bevor Wir es erschaffen – gewi?, dies ist Allah ein leichtes –,

    23. damit ihr nicht betrübt seid über das, was euch entgangen ist, und euch nicht (zu sehr) freut über das, was Er euch gegeben hat. Und Allah liebt niemanden, der eingebildet und prahlerisch ist,

    24. diejenigen, die geizen und den Menschen befehlen, geizig zu sein. Und wenn einer sich abkehrt, gewi?, so ist Allah der Unbedürftige und Lobenswürdige.

    25. Wir haben ja Unsere Gesandten mit den klaren Beweisen gesandt und mit ihnen die Schrift und die Waage herabgesandt, damit die Menschen für die Gerechtigkeit eintreten. Und Wir haben das Eisen herabgesandt . In ihm ist starke Gewalt und Nutzen für die Menschen –, damit Allah kennt , wer Ihm und Seinen Gesandten im Verborgenen hilft. Gewi?, Allah ist Stark und Allm?chtig.

    26. Und Wir sandten bereits N?? und Ibr?h?m und richteten in ihrer Nachkommenschaft das Prophetentum und die Schrift ein. Unter ihnen gab es (einige, die) rechtgeleitet (waren), aber viele von ihnen waren Frev-ler.

    27. Hierauf lie?en Wir auf ihren Spuren Unsere Gesandten folgen; und Wir lie?en ??s?, den Sohn Maryams, folgen und gaben ihm das Evangelium. Und Wir setzten in die Herzen derjenigen, die ihm folgten, Mitleid und Barmherzigkeit, und (auch) M?nchtum, das sie erfanden – Wir haben es ihnen nicht vorgeschrieben –, (dies) nur im Trachten nach Allahs Wohlgefallen. Sie beachteten es jedoch nicht, wie es ihm zusteht. Und so gaben Wir denjenigen von ihnen, die glaubten, ihren Lohn. Aber viele von ihnen waren Frevler.

    28. O die ihr glaubt, fürchtet Allah und glaubt an Seinen Gesandten, dann gibt Er euch einen zweifachen Anteil an Seiner Barmherzigkeit und macht euch ein Licht, in dem ihr gehen k?nnt, und vergibt euch. Allah ist Allvergebend und Barmherzig.

    29. (Dies ist) damit die Leute der Schrift wissen, da? sie über nichts von Allahs Huld Macht haben, sondern da? die Huld in Allahs Hand liegt. Er gew?hrt sie, wem Er will. Und Allah besitzt gro?e Huld.

Anmerkungen

Selektionen