• Tugenden des Koran


Sura Der Vergebende(Gafir)
Scheich / Mohamad Ayub



  • Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen

    1. (Dies ist) die Offenbarung des Buches von Allah, dem Allm?chtigen und Allweisen.

    2. Wir haben das Buch mit der Wahrheit zu dir hinabge-sandt. So diene Allah und sei Ihm gegenüber aufrichtig in der Religion.

    3. Sicherlich, Allah geh?rt die aufrichtige Religion. Diejenigen aber, die sich anstatt Seiner Schutzherren nehmen (, sagen:) „Wir dienen ihnen nur, damit sie uns Zutritt in Allahs N?he verschaffen“ –, gewi?, Allah wird zwischen ihnen richten über das, worüber sie uneinig sind. Gewi?, Allah leitet nicht recht, wer ein Lügner und beharrlicher Ungl?ubiger ist.

    4. Wenn Allah sich h?tte Kinder nehmen wollen, h?tte Er wahrlich aus dem, was Er erschaffen hat, sich auser-w?hlt, was Er will. Preis sei Ihm! Er ist Allah, der Eine, der Allbezwinger.

    5. Er hat die Himmel und die Erde in Wahrheit erschaffen. Er l??t die Nacht den Tag umschlingen, und Er l??t den Tag die Nacht umschlingen. Und Er hat die Sonne und den Mond dienstbar gemacht – ein jedes l?uft auf eine festgesetzte Frist zu. Sicherlich, Er ist der Allm?chtige und Allvergebende.

    6. Er schuf euch aus einem einzigen Wesen, hierauf machte Er aus ihm seine Gattin. Und Er hat für euch an Vieh acht (Tiere) in Paaren herabgesandt . Er erschafft euch in den Leibern eurer Mütter, eine Sch?pfung nach der anderen in dreifacher Finsternis . Dies ist doch Allah, euer Herr. Ihm geh?rt die Herrschaft. Es gibt keinen Gott au?er Ihm. Wie la?t ihr euch also abwenden?

    7. Wenn ihr ungl?ubig seid, so ist Allah eurer unbedürftig, obgleich Er mit dem Unglauben für Seine Diener nicht zufrieden ist. Wenn ihr aber dankbar seid, ist Er damit zufrieden für euch. Und keine lasttragende (Seele) nimmt die Last einer anderen auf sich. Hierauf wird eure Rückkehr zu eurem Herrn sein. Dann wird Er euch kundtun, was ihr zu tun pflegtet. Gewi?, Er wei? über das Innerste der Brüste Bescheid.

    8. Und wenn dem Menschen Unheil widerf?hrt, ruft er seinen Herrn an, indem er sich Ihm reuig zuwendet. Wenn Er ihm hierauf Gunst von Sich gew?hrt, vergi?t er, worum er zuvor angerufen hat, und er stellt Allah andere als Seinesgleichen zur Seite, um (die Menschen) von Seinem Weg ab in die Irre zu führen. Sag: Genie?e deinen Unglauben ein wenig; du geh?rst ja zu den Insas-sen des (H?llen)feuers.

    9. Ist etwa einer, der sich zu (verschiedenen) Stunden der Nacht in demütiger Andacht befindet, (ob er) sich niederwirft oder aufrecht steht, der sich vor dem Jenseits vorsieht und auf seines Herrn Barmherzigkeit hofft ... ? – Sag: Sind etwa diejenigen, die wissen, und diejenigen, die nicht wissen, gleich? Doch bedenken nur diejenigen, die Verstand besitzen.

    10. Sag: O meine Diener, die ihr gl?ubig seid, fürchtet euren Herrn. Für diejenigen, die Gutes tun, gibt es hier im Diesseits Gutes. Und Allahs Erde ist weit. Gewi?, den Standhaften wird ihr Lohn ohne Berechnung in vollem Ma? zukommen.

    11. Sag: Mir ist befohlen worden, Allah zu dienen und dabei Ihm gegenüber aufrichtig in der Religion zu sein.

    12. Und mir ist befohlen worden, der erste der (Ihm) Erge-benen zu sein.

    13. Sag: Gewi?, ich fürchte, wenn ich mich meinem Herrn widersetze, die Strafe eines gewaltigen Tages.

    14. Sag: Allah (allein) diene ich und bin dabei Ihm gegenüber aufrichtig in meiner Religion.

    15. So dient nun, wem ihr wollt, anstatt Seiner. Sag: Die (wahren) Verlierer sind diejenigen, die am Tag der Auferstehung sich selbst und ihre Angeh?rigen verlieren. Sicherlich, das ist der deutliche Verlust.

    16. Sie haben über sich Schattend?cher von Feuer und unter sich (ebensolche) Schattend?cher. Damit fl??t Allah Seinen Dienern Furcht ein: „O Meine Diener, fürchtet Mich also.“

    17. Diejenigen aber, die die falschen G?tter meiden, um ihnen nicht zu dienen, und sich Allah reuig zuwenden, für sie gibt es die frohe Botschaft. So verkünde frohe Botschaft Meinen Dienern,

    18. die auf das Wort h?ren und dann dem Besten davon folgen. Das sind diejenigen, die Allah rechtleitet, und das sind diejenigen, die Verstand besitzen.

    19. Kannst du etwa jemanden retten, der im (H?llen)feuer ist ... – jemanden, gegen den der Spruch der Strafe un-vermeidlich f?llig geworden ist?

    20. Aber diejenigen, die ihren Herrn fürchten, für sie wird es Obergem?cher geben, über denen (andere) Obergem?cher gebaut sind, unterhalb derer Flüsse str?men. (Das ist) Allahs Versprechen. Allah bricht nicht, was Er versprochen hat.

    21. Siehst du nicht, da? Allah vom Himmel Wasser herabkommen und es dann als Quellen die Erde durchziehen l??t? Hierauf bringt Er damit Pflanzen von unterschiedlichen Arten hervor. Hierauf l??t Er sie austrocknen, und da siehst du sie gelb werden. Hierauf macht Er sie zu zermalmtem Zeug. Darin ist wahrlich eine Ermahnung für diejenigen, die Verstand besitzen.

    22. Ist denn jemand, dessen Brust Allah für den Islam auftut, so da? er sich nach einem Licht von seinem Herrn richtet, (einem beharrlich Ungl?ubigen gleich)? So wehe denjenigen, deren Herzen gegen Allahs Ermahnung verh?rtet sind ! Sie befinden sich in deutlichem Irrtum.

    23. Allah hat die beste Botschaft offenbart, ein Buch mit gleichartigen, sich wiederholenden (Versen), vor dem die Haut derjenigen, die ihren Herrn fürchten, erschauert. Hierauf werden ihre Haut und ihr Herz weich (und neigen sich) zu Allahs Gedenken hin. Das ist Allahs Rechtleitung. Er leitet damit recht, wen Er will. Und wen Allah in die Irre gehen l??t, der hat niemanden, der ihn rechtleitet.

    24. Ist denn jemand, der sich mit seinem Gesicht vor der b?sen Strafe am Tag der Auferstehung hütet, ... ? Und es wird zu den Ungerechten gesagt: „Kostet, was ihr erworben habt.“

    25. Für Lüge erkl?rt haben es diejenigen, die vor ihnen waren. Da kam die Strafe über sie, von wo sie nicht merkten.

    26. So lie? Allah sie im diesseitigen Leben die Schande ko-sten; aber die Strafe des Jenseits ist wahrlich gr??er, wenn sie nur wü?ten!

    27. Und Wir haben ja den Menschen in diesem Qur??n allerlei Gleichnisse gepr?gt, auf da? sie bedenken m?gen –,

    28. (in diesem) arabischen Qur??n, an dem nichts Krummes ist, – auf da? sie gottesfürchtig werden m?gen.

    29. Allah pr?gt als Gleichnis dasjenige von einem Mann , in dem sich (mehrere) Herren (als Eigentümer) teilen, die sich miteinander nicht vertragen , und einem Mann , der nur einem Herrn geh?rt. Sind die beiden im Gleichnis etwa gleich? (Alles) Lob geh?rt Allah! Aber die meisten von ihnen wissen nicht.

    30. Du wirst gewi? sterben, und auch sie werden sterben.

    31. Hierauf werdet ihr am Tag der Auferstehung bei eurem Herrn miteinander streiten.

    32. # Wer ist denn ungerechter, als wer gegen Allah lügt und die Wahrheit, wenn sie zu ihm kommt, für Lüge erkl?rt? Ist nicht in der H?lle ein Aufenthaltsort für die Ungl?ubigen?

    33. Derjenige aber, der mit der Wahrheit kommt (,) und (derjenige andere, der) sie für wahr h?lt, – das sind die Gottesfürchtigen.

    34. Sie haben, was sie wollen, bei ihrem Herrn; das ist der Lohn der Gutes Tuenden,

    35. auf da? Allah ihnen das Schlechteste von dem, was sie getan haben, tilge und ihnen ihren Lohn vergelte für das Beste von dem, was sie taten.

    36. Wird Allah nicht Seinem Diener genügen? Dennoch wollen sie dir mit denjenigen, die es au?er Ihm geben soll, Furcht einfl??en . Und wen Allah in die Irre gehen l??t, der hat niemanden, der ihn rechtleitet.

    37. Wen aber Allah rechtleitet, den kann niemand in die Irre führen. Ist nicht Allah Allm?chtig und Besitzer von Vergeltungsgewalt?

    38. Und wenn du sie fragst, wer die Himmel und die Erde erschaffen hat, sagen sie ganz gewi?: „Allah.“ Sag: Was meint ihr wohl zu dem, was ihr anstatt Allahs anruft; wenn Allah für mich Unheil will, k?nnen sie (dann) Sein Unheil hinwegnehmen? Oder wenn Er für mich Barmherzigkeit will, k?nnen sie (dann) Seine Barmherzigkeit zurückhalten? Sag: Meine Genüge ist Allah. Auf Ihn verlassen sich diejenigen, die sich (überhaupt auf jemanden) verlassen.

    39. Sag: O mein Volk, handelt nach eurer Stellung , ich werde (ebenfalls so) handeln. Dann werdet ihr erfahren,

    40. über wen eine Strafe kommen wird, die ihn in Schande stürzt, und (über wen) eine best?ndige Strafe hereinbrechen wird.

    41. Gewi?, Wir haben für die Menschen das Buch mit der Wahrheit auf dich hinabgesandt. Wer sich nun rechtleiten l??t, der (tut das) zu seinem eigenen Vorteil; und wer in die Irre geht, der geht nur zu seinem eigenen Nachteil in die Irre. Und du bist nicht (als) Sachwalter über sie (eingesetzt).

    42. Allah beruft die Seelen zur Zeit ihres Todes ab und auch diejenigen, die nicht gestorben sind, w?hrend ihres Schlafes . Er h?lt die eine, für die Er den Tod beschlossen hat, zurück und gibt die andere auf eine festgesetzte Frist frei. Darin sind wahrlich Zeichen für Leute, die nachdenken.

    43. Oder haben sie sich anstatt Allahs Fürsprecher genom-men? Sag: Auch wenn sie über nichts verfügen und nicht begreifen?

    44. Sag: Alle Fürsprache geh?rt Allah (allein). Ihm geh?rt die Herrschaft der Himmel und der Erde. Hierauf werdet ihr zu Ihm zurückgebracht.

    45. Und wenn Allah allein erw?hnt wird, verkrampfen sich die Herzen derjenigen, die nicht an das Jenseits glauben. Wenn aber diejenigen erw?hnt werden, die es au?er Ihm geben soll, freuen sie sich sogleich.

    46. Sag: O Allah, Erschaffer der Himmel und der Erde, Kenner des Verborgenen und des Offenbaren! Du wirst zwischen Deinen Dienern über das richten, worüber sie uneinig zu sein pflegten.

    47. Wenn diejenigen, die Unrecht tun, alles h?tten, was auf der Erde ist, und noch einmal das Gleiche dazu, würden sie sich sicherlich damit von der b?sen Strafe am Tag der Auferstehung loskaufen. Ihnen wird dann (n?mlich) von Allah her klar, womit sie nicht gerechnet haben.

    48. Und ihnen werden die b?sen Taten klar, die sie begangen haben, und es umschlie?t sie das, worüber sie sich lustig zu machen pflegten.

    49. Wenn dem Menschen Unheil widerf?hrt, ruft er Uns an. Wenn Wir ihm hierauf Gunst von Uns gew?hren, sagt er: „Es ist mir nur gegeben worden aufgrund von Wissen.“ Nein! Vielmehr ist es eine Versuchung. Aber die meisten von ihnen wissen nicht.

    50. Das haben bereits diejenigen, die vor ihnen waren, gesagt. Aber nicht nützte ihnen, was sie zu erwerben pflegten.

    51. So trafen sie (schlie?lich) die b?sen Taten, die sie begangen hatten. Und (auch) diejenigen unter diesen da, die Unrecht tun, werden die b?sen Taten treffen, die sie begangen haben. Und sie k?nnen sich (Allah) nicht entziehen .

    52. Wissen sie denn nicht, da? Allah die Versorgung gro?zügig gew?hrt, wem Er will, und auch bemi?t? Darin sind wahrlich Zeichen für Leute, die glauben.

    53. Sag: O Meine Diener, die ihr gegen euch selbst ma?los gewesen seid, verliert nicht die Hoffnung auf Allahs Barmherzigkeit. Gewi?, Allah vergibt die Sünden alle. Er ist ja der Allvergebende und Barmherzige.

    54. Und wendet euch eurem Herrn reuig zu und seid Ihm ergeben, bevor die Strafe über euch kommt, worauf euch keine Hilfe zuteil werden wird.

    55. Und folgt dem Besten von dem, was zu euch von eurem Herrn (als Offenbarung) herabgesandt worden ist, bevor die Strafe pl?tzlich über euch kommt, ohne da? ihr merkt,

    56. da? ja keine Seele sage(n mu?): „O welch gramvolle Reue für mich wegen dessen, was ich (an Pflichten) gegenüber Allah vernachl?ssigte. Ich geh?rte ja wirklich zu den Sp?ttern.“

    57. Oder da? sie nicht etwa sage(n soll): „Wenn Allah mich nur rechtgeleitet h?tte, würde ich bestimmt zu den Gottesfürchtigen geh?ren.“

    58. Oder da? sie nicht etwa, wenn sie die Strafe sieht, sage(n soll): „Wenn ich doch nur eine (M?glichkeit zur) Wiederholung h?tte, dann würde ich zu den Gutes Tuenden geh?ren!“

    59. – „Aber ja! Meine Zeichen sind doch zu dir gekommen. Da hast du sie für Lüge erkl?rt und dich hochmütig verhalten und hast zu den Ungl?ubigen geh?rt.“ –

    60. Und am Tag der Auferstehung siehst du diejenigen, die gegen Allah gelogen haben; ihre Gesichter sind schwarz geworden. Ist nicht in der H?lle ein Aufenthaltsort für die Hochmütigen?

    61. Aber Allah errettet diejenigen, die gottesfürchtig waren, indem Er sie entrinnen l??t. B?ses wird ihnen nicht widerfahren, noch werden sie traurig sein.

    62. Allah ist der Sch?pfer von allem, und Er ist Sachwalter über alles.

    63. Ihm geh?ren die Schlüssel der Himmel und der Erde. Diejenigen, die Allahs Zeichen verleugnen, das sind die Verlierer.

    64. Sag: Wollt ihr mir denn wirklich befehlen, einem anderen als Allah zu dienen, ihr Toren?

    65. Dir und denjenigen, die vor dir waren, ist ja (als Offenbarung) eingegeben worden: „Wenn du (Allah andere) beigesellst, wird dein Werk ganz gewi? hinf?llig, und du geh?rst ganz gewi? zu den Verlierern.

    66. Nein! Vielmehr Allah (allein) sollst du dienen und zu den Dankbaren sollst du geh?ren.“

    67. Sie haben Allah nicht eingesch?tzt, wie es Ihm gebührt , wo die ganze Erde am Tag der Auferstehung in Seiner Hand gehalten wird und (auch) die Himmel in Seiner Rechten zusammengefaltet sein werden. Preis sei Ihm! Erhaben ist Er über das, was sie (Ihm) beigesellen.

    68. Und es wird ins Horn geblasen, und da bricht zusammen , wie vom Donnerschlag getroffen, wer in den Himmeln und wer auf der Erde ist, au?er wem Allah will. Hierauf wird ein weiteres Mal hineingeblasen, da stehen sie sogleich auf und schauen hin.

    69. Und die Erde wird im Licht ihres Herrn erstrahlen; das Buch wird hingelegt, und die Propheten und die Zeugen werden herbeigebracht; und es wird zwischen ihnen der Wahrheit entsprechend entschieden, und es wird ihnen kein Unrecht zugefügt.

    70. Und jeder Seele wird in vollem Ma? zukommen, was sie getan hat. Er wei? sehr wohl Bescheid über das, was sie tun.

    71. Zur H?lle getrieben werden diejenigen, die ungl?ubig waren, in Scharen. Wenn sie dann dort ankommen, werden ihre Tore ge?ffnet und ihre W?rter sagen zu ihnen: „Sind nicht zu euch Gesandte von euch (selbst) gekommen, die euch die Zeichen eures Herrn verlesen und euch die Begegnung mit diesem eurem Tag warnend ankündigen?“ Sie werden sagen: „Ja doch! Aber das Wort der Strafe ist gegen die Ungl?ubigen unvermeidlich f?llig geworden.“

    72. Es wird (zu ihnen) gesagt werden: „Betretet die Tore der H?lle, ewig darin zu bleiben.“ Schlimm ist der Aufenthaltsort der Hochmütigen!

    73. Und in den (Paradies)garten geführt werden diejenigen, die ihren Herrn fürchteten, in Scharen . Wenn sie dann dort ankommen und seine Tore ge?ffnet werden und seine W?rter zu ihnen sagen: „Friede sei auf euch! Gut wart ihr, so betretet ihn, ewig (darin) zu bleiben.“

    74. Und sie werden sagen: „(Alles) Lob geh?rt Allah, Der Sein Versprechen an uns gehalten und uns die Erde zum Erbe gegeben hat, so da? wir uns im (Paradies)garten aufhalten k?nnen, wo immer wir wollen! Wie trefflich ist der Lohn derjenigen, die (gut) handeln!“

    75. Und du wirst die Engel den Thron umgeben und ihren Herrn lobpreisen sehen. Und es wird zwischen ihnen der Wahrheit entsprechend entschieden. Und es wird gesagt: „(Alles) Lob geh?rt Allah, dem Herrn der Weltenbewohner !“

Anmerkungen

Selektionen