• Tugenden des Koran


Sura Wechselseitige Ab- und Zunahme (At-Taghábun)
Scheich / Mohamad Ayub



  • Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen

    1. Es preist Allah (alles), was in den Himmeln und (alles) was auf der Erde ist. Ihm geh?rt die Herrschaft, und Ihm geh?rt (alles) Lob, und Er hat zu allem die Macht.

    2. Er ist es, Der euch erschaffen hat. So gibt es unter euch Ungl?ubige und gibt es unter euch Gl?ubige, und was ihr tut, sieht Allah wohl.

    3. Er hat die Himmel und die Erde in Wahrheit erschaffen und euch gestaltet, und da(bei) eure Gestalten sch?n gemacht. Und zu Ihm ist der Ausgang.

    4. Er wei?, was in den Himmeln und auf der Erde ist, und Er wei?, was ihr geheimhaltet und was ihr offenlegt. Und Allah wei? über das Innerste der Brüste Bescheid.

    5. Ist zu euch nicht die Kunde von denjenigen gekommen, die zuvor ungl?ubig waren und dann die schlimmen Folgen ihres Verhaltens kosteten? Und für sie wird es schmerzhafte Strafe geben.

    6. Dies, weil ihre Gesandten immer wieder zu ihnen mit den klaren Beweisen kamen, sie aber sagten: „Sollen (etwa) menschliche Wesen uns rechtleiten?“ So wurden sie ungl?ubig und kehrten sich ab. Doch Allah bedurfte (ihrer) nicht, und Allah ist Unbedürftig und Lobenswürdig.

    7. Diejenigen, die ungl?ubig sind, behaupten, da? sie nicht auferweckt werden. Sag: Aber ja doch, bei meinem Herrn, ihr werdet ganz gewi? auferweckt werden; hierauf wird euch ganz gewi? das kundgetan, was ihr getan habt. Und dies ist Allah ein leichtes.

    8. Darum glaubt an Allah und Seinen Gesandten und das Licht, das Wir hinabgesandt haben. Und Allah ist dessen, was ihr tut, Kundig.

    9. Am Tag, da Er euch zum Tag der Versammlung versammeln wird. Das ist der Tag der ?bervorteilung . Wer an Allah glaubt und rechtschaffen handelt, dem tilgt Er seine b?sen Taten, und den wird Er in G?rten eingehen lassen, durcheilt von B?chen , ewig und auf immer darin zu bleiben; das ist der gro?artige Erfolg.

    10. Und diejenigen, die ungl?ubig sind und Unsere Zeichen für Lüge erkl?ren, das sind Insassen des (H?llen)feuers, ewig darin zu bleiben – ein schlimmer Ausgang!

    11. Kein Unglück trifft (jemanden), au?er mit Allahs Erlaubnis. Und wer an Allah glaubt, dessen Herz leitet Er recht. Und Allah wei? über alles Bescheid.

    12. Und gehorcht Allah und gehorcht dem Gesandten. Wenn ihr euch jedoch abkehrt, so obliegt Unserem Gesandten nur die deutliche ?bermittlung (der Botschaft).

    13. Allah – es gibt keinen Gott au?er Ihm. Und auf Allah sollen sich die Gl?ubigen verlassen.

    14. O die ihr glaubt, unter euren Gattinnen und euren Kindern gibt es welche, die euch feind sind; so seht euch vor ihnen vor. Wenn ihr aber verzeiht, nachsichtig seid und vergebt – gewi?, so ist Allah Allvergebend und Barmherzig.

    15. Euer Besitz und eure Kinder sind nur eine Versuchung; Allah aber – bei Ihm gibt es gro?artigen Lohn.

    16. Daher fürchtet Allah, soweit ihr k?nnt. Und h?rt zu und gehorcht und gebt Gutes für euch selbst aus . Und diejenigen, die vor ihrer eigenen Habsucht bewahrt bleiben, das sind diejenigen, denen es wohl ergeht.

    17. Wenn ihr Allah ein gutes Darlehen gebt, wird Er es euch vervielfachen und euch vergeben. Und Allah ist stets zu Dank bereit und Nachsichtig.

    18. (Er ist) der Kenner des Verborgenen und des Offenbaren, der Allm?chtige und Allweise.

Anmerkungen

Selektionen